Alle Quants folgen einem geldmanagementbasierten Ranking-Prinzip, welche mit Quantacula Studio und MS SQL Server mit Analysis Services entwickelt wurden. Unter Verwendung von Volumen und Preis, um den Kauf- und Verkaufsdruck zu messen, zeigen alle Systeme in den letzten Jahren sehr attraktive Ergebnisse. 

Um die effizienteste Kapitalrendite zu erzielen, wird der Rolling-Total-Effekt des verfügbaren Kapitals genutzt. Beim Kauf eines neuen Sets an Aktien wird das volle Kapital aus dem letzten Set an Aktien eingesetzt (progressive Kapitalrotation). Dadurch ist es möglich, auch mit einem kleineren Depot einen unverhältnismässig hohen Gewinn zu erzielen.

 

Disruptors

Impending Market Crash.webp

"Disruptors" ist bei weitem der volatilste Quant, aber auch der profitabelste. Nur geeignet für Investoren, die ihre Emotionen voll im Griff haben. Im Allgemeinen gibt es weniger als 50 Round-Trip-Trades pro Jahr. Daraus ergibt sich eine erfreulich geringe Anzahl von Trades, jedoch mit einem hohen prozentualen Jahresgewinn.


  • Signalfrequenz: Monatlich, erster Handelstag des Monats

  • Signale: 3 Kauf-/Verkaufssignale

  • Mindest Kapital: 15k USD

  • Optimales Kapital: 24k USD

  • Maximales. Kapital: 36k USD

  • Stops/Profitmitnahmen: Keine

Transformers

Impending Market Crash.webp

"Transformers"  ist ein ausgewogener, hauptsächlich auf Technologieaktien ausgerichteter Quant. Im Allgemeinen gibt es weniger als 50 Round-Trip-Trades pro Jahr. Daraus ergibt sich in der Regel eine erfreulich geringe Anzahl von Trades, aber am Ende ein mittlerer prozentualer zweistelliger Jahresgewinn.


  • Signalfrequenz: Monatlich, erster Handelstag des Monats

  • Signale: 3 Kauf-/Verkaufssignale

  • Mindest Kapital: 15k USD

  • Optimales Kapital: 24k USD

  • Maximales Kapital: 36k USD

  • Stops/Profitmitnahmen: Keine

Legends

Impending Market Crash.webp

"Legends" ist eine ausgewogener Quant, der in erster Linie auf Industrieaktien abzielt. Im Allgemeinen gibt es weniger als 50 Round-Trip-Trades pro Jahr. Dies führt zu einer erfreulich geringen Anzahl von Trades, aber am Ende mit einem mittleren zweistelligen prozentualen Jahresgewinn.


  • Signalfrequenz: Monatlich, erster Handelstag des Monats

  • Signale: 3 Kauf-/Verkaufssignale

  • Mindest Kapital: 15k USD

  • Optimales Kapital: 24k USD

  • Maximales Kapital: 36k USD

  • Stops/Profitmitnahmen: Keine

Shoppers

Impending Market Crash.webp

"Shoppers" ist ein ausgewogener Quant, der auf Einzelhandelswerte (mind. 20% Online-Umsatz) abzielt. Im Allgemeinen gibt es weniger als 50 Round-Trip-Trades pro Jahr. Dies führt zu einer erfreulich geringen Anzahl von Trades, aber am Ende zu einem mittleren zweistelligen prozentualen Jahresgewinn.


  • Signalfrequenz: Monatlich, erster Handelstag des Monats

  • Signale: 3 Kauf-/Verkaufssignale

  • Mindest Kapital: 15k USD

  • Optimales Kapital: 24k USD

  • Maximales Kapital: 36k USD

  • Stops/Profitmitnahmen: Keine

Swiss Market

Impending Market Crash.webp

"Swiss Market" ist eine ausgewogener Quant, der in erster Linie auf Schweizer Large Cap Aktien abzielt. Im Allgemeinen gibt es weniger als 50 Round-Trip-Trades pro Jahr. Dies führt zu einer erfreulich geringen Anzahl von Trades, aber am Ende mit einem mittleren zweistelligen prozentualen Jahresgewinn.


  • Signalfrequenz: Monatlich, erster Handelstag des Monats

  • Signale: 3 Kauf-/Verkaufssignale

  • Mindest Kapital: 15k CHF

  • Optimales Kapital: 24k CHF

  • Maximales Kapital: 36k CHF

  • Stops/Profitmitnahmen: Keine

 

Abgeschlossene Trades

Um möglichst transparent zu bleiben, finden Sie hier ein Liste mit allen Trades der letzten 5 Jahre. Die aktuell offenen Trades werden nicht angezeigt, da es sich dabei nur um Buchgewinne und -Verluste handelt.

© 2021 ASCNET Solutions GmbH - 6300 Zug - Schweiz |  www.ascnet.ch  |  Über uns   | Kontakt | Impressum + Datenschutz  |  AGB  | FAQ

Risikohinweis

Der Handel mit Finanzinstrumenten ist mit einem hohen Risiko verbunden und möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Dies gilt insbesondere für fremdfinanzierte Finanzinstrumente. Der hohe Grad der Hebelwirkung kann sowohl gegen Sie als auch für Sie arbeiten. Aus einer positiven Wertentwicklung eines Finanzinstruments in der Vergangenheit kann kein Rückschluss auf zukünftige Vorteile gezogen werden. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder anderen Veränderungen oder Ereignissen kann es zu erheblichen Wechselkursverlusten kommen. Darüber hinaus können Wechselkursschwankungen von Fremdwährungen Gewinne und Verluste beeinflussen. Bevor Sie sich für den Handel mit einem Finanzinstrument entscheiden, sollten Sie Ihre Investitionsziele, Ihre Erfahrung und Ihre Risikobereitschaft sorgfältig abwägen. Sie sollten sich aller Risiken und Chancen bewusst sein, die mit dem Handel des betreffenden Finanzinstruments verbunden sind. In jedem Fall sollten Sie sich von einem unabhängigen Finanzberater beraten lassen. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie sogar einen Verlust erleiden könnten, der Ihre ursprüngliche Investition übersteigt.

Disruptors.png